In der Kirchheller Heide

Der heutige Sonntagsausflug führte uns in die nördlichen Randbezirke des Ruhrgebiets, an die Stadtgrenze von Bottrop und Oberhausen, genauer gesagt ins Naturschutzgebiet Kirchheller Heide. Hier fanden sich viele schöne und romantische Bruchlandschaften, ideale Refugien für zahlreiche Vögel. Einige der Feuchtgebiete lagen aber leider auch schon trocken, sei es durch Bergsenkungen oder auch infolge des jetzt schon seit einigen Wochen ziemlich regenarmen Frühjahrs. Um die Mittagszeit herum wurde es dann wieder recht voll, wie wir das schon von den letzten Wochenenden her gewohnt waren, gerade an den schönen Seen tummelten sich ganze Horden von Menschen, den erforderlichen Corona-Mindestabstand einzuhalten war da gar nicht so einfach. Daher waren wir auch heute wieder froh, als wir schließlich zurück am Wagen waren und den Rest des Nachmittags gemütlich zuhause auf dem Balkon in der Sonne verbringen konnten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0