Out of Africa!

Die letzten sieben Tage verbrachten wir fernab von der Zivilisation und auch vom Internet in 3 Nationalparks, dem Karoo, dem Mountain Zebra und dem Addo Nationalpark. Diese Tage waren daher mehr oder weniger ausschließlich der Safari und der Suche nach Tieren gewidmet. Wir hatten großes Glück und sahen natürlich nicht alle Tiere, die es gab, aber doch eine ganze Menge. Es ist ein besonderes Erlebnis, im eigenen Auto durch die Parks zu fahren, nach Tieren Ausschau zu halten und sich zu freuen, wenn man etwas entdeckt. Ein besonderes Highlight war die Tour mit einem Ranger zu Fuß auf der Suche nach einem Geparden mit Peilsender! Leider ereigneten sich neben all dem Schönen aber auch noch zwei Missgeschicke, zweimal nämlich hatten wir einen Platten und wechselten den Reifen. Beim ersten Mal mussten wir danach eine Werkstatt aufsuchen, der Reifen hatte einen mehere Zentimeter langen Riss, musste also komplett ausgetauscht werden. Der 2. Platten passierte in der Nähe von Port Elizabeth, dort fuhren wir dann einfach zur Mietwagenstation von Hertz und erhielten im Austausch gleich einen neuen Wagen. Anstelle eines Qashqai sind wir nun also mit einem RAV4 unterwegs. Hoffentlich passieren nicht noch weitere solche Missgeschicke während der letzten Urlaubstage! In einem Land mit so vielen Schotterstraßen wie in Südafrika gehört das wohl scheinbar dazu...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0