Niedrigwasser am Rhein

Auf den diesjährigen, extrem trockenen Sommer folgte ein bisher ebenso trockener Herbst, dass die Flüsse mittlerweile einen ziemlich niedrigen Wasserstand haben, vermeldet ja sogar schon die Tagesschau. Um uns das aus der Nähe anzusehen, fuhren wir heute mal wieder an den Rhein, diesmal in den Duisburger Süden bei Friemersheim. Am Ufer sah das gar nicht so extrem niedrig aus wie erwartet, aber interessanterweise führte "Die Roos", die wir auf unserer Wanderung umrundeten, überhaupt kein Wasser mehr, wenn man nicht gewusst hätte, dass es sich hierbei eigentlich um einen Altrheinarm handelt, hätte man das glatt für Wiesen gehalten! Das Wetter zeigte sich ansonsten von seiner besten Seite, der Tag machte dem "Goldenen Oktober" alle Ehre.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0