Durch die Elfringhauser Schweiz

Einen der letzten Spätsommertage (oder auch einen ersten schönen Herbsttag?) nutzten wir für einen Spaziergang durch die schöne Elfringhauser Schweiz, die südlich der Ruhr ans Ruhrgebiet angrenzt und an manchen Stellen regelrecht Urlaubsstimmung aufkommen lässt. Wenn dann noch ein paar Kühe auf der Weide herumliegen, kommt man sich tatsächlich manchmal vor wie auf der Alm,  die Höhenunterschiede sind zwar nicht alpin, aber auf unserer knapp 16 km langen Tour summierten sich diese letztlich laut meiner Aufzeichnung doch auf immerhin 460 Meter, die wir rauf und wieder runter liefen. Da freut man sich umso mehr, wenn man unterwegs überraschend auf ein geöffnetes Hofcafé trifft, um sich mit Kaffee und Kuchen stärken zu können. Alles in allem war es mal wieder eine wunderschöne Runde, und das gerade einmal 20 km von meiner Haustür entfernt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wally (Dienstag, 02 Oktober 2018 08:52)

    Meine alte Heimat!
    Elfringhausen war immer schon einen Ausflug wert. Wir sagten dann immer: „Gehen wir in der Elfi spazieren?“ �